Ortsteilratsmitglied Jochen Eckardt legt zum 30. 6. 2018 sein Mandat nieder.

Grund: Wohnsitzwechsel

 

Altes Gut: zurück verwiesen

Es gab eine Aussprache zwischen Bürgerinitiative (BI) und Ortsteilrat zum Bebauungsplan "Altes Gut". Die Erwartungen der BI an den Ortsteilrat waren nicht erfüllt worden. Eine bessere Kommunikation und Abstimmung im Sinne des Ortes und seiner Bewohner wurden verabredet.

Hintergrund:

Die Bürgerinitiative zum "Alten Gut Burgau" hat im Jenaer Stadtrat am 14. März die Mehrheit der Stadträte dazu bewegen können, den Abwägungs- und Satzungsbeschluss nicht zu fassen und statt dessen in den Stadtentwicklungsausschuss zurück zu verweisen.  In einem Schreiben an alle Stadträte und einer Stellungnahme im Stadtrat hatte die Initiative ihre Enttäuschung zum Abwägungsverfahren bekundet. Kritik gab es auch am Burgauer Ortsteilrat, der sich nach Ansicht der BI deren Ziele nicht entschlossen genug zu Eigen gemacht habe. Der Stadtentwicklungsausschuss hat nun für den 21. 4. alle Beteiligten  (BI, Ortsteilrat, Bauherr, Verwaltung und Stadträte) zu einer Begehung vor Ort eingeladen. Dort sollen die betroffenen Bürger noch einmal gehört werden

    
Tempo-30-Zone, neue Vorfahrt!


Im Ortsteilrat wurde die bevorstehende Ausweitung der Tempo-30-Zone bekannt gegeben. Diese erstreckt sich nun von Winzerla (Rudolstädter / Grenzstraße) bis zur Göschwitzer Straße (Tankstelle) und schließt die gesamte Geraer Sraße zwischen Grillenweg bis zur Göschwitze Straße und wie bisher den Ortskern ein.

Die Vorfahrt an der Kreuzung Geraer Straße / Keßlerstraße wird geändert. In Tempo-30-Zonen gibt es grundsätzlich nur gleichberechitigte Straßen. Damit gilt hier "Rechts vor Links". Vorübergehend werden entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Die Tonnagebegrenzung von 6 Tonnen bleibt wie bisher bestehen.


 
Kommunale Zuschüsse

Die kommunalen Zuschüsse für Kultur und Vereinsarbeit wurden für 2018 beschlossen. Das Budget des Ortsteilbürgermeisters für Seniorenbusfahrt, Jubilare etc. beträgt 380 €; der Ortsverein Burgau erhält 730 €, der Verein "Die Burgauer" 540 € Zuschuss für Projekte im laufenden Jahr.


 
Burgautreffen 2018


Die Vorbereitungen laufen; Finanzen sind gesichert (H. Brauns), inhaltliche Vorbereitung läuft (S. Seibt), Teilnehmerkreis der Gäste steht zu 90% fest; Teilnehmerkreis der Gastgeber soll demnächst erfragt und festgelegt werden.


Containerplätze

Göschwitzer Straße: Einhausung wird im April errichtet;

Geraer Straße: Neuer Standort an der Einmündung Reifsteinweg ist noch in Prüfung

Sportplatz

Ein Sportplatz ist nach wie vor nicht in Sicht. Zwar besteht der Bedarf, aber es gibt weder einen geegneten Platz noch ausreichend städtische Mittel. Eine Tischtennisplatte auf dem Rasen am Festplatz (neben den Klangsteinen) wurde jetzt in Aussicht gestellt.

Burgautreffen 2018

Der Ortsteilrat nimmt die laufenden Aktivitäten erfreut zur Kenntnis. Zum "Tag der offenen Höfe" kam ein schöner finanziellen Beitrag für das Treffen zusammen. Danke an alle Beteiligten. Die Burgauer werden am 6. 11. über die Partnerschaftsbeziehungen und das kommende Treffen unterrichtet. Das Festkomitee trfifft sich am 16. 11. 2017

 

Containerstellplatz Göschwitzer Straße

KSJ hat den Probebetrieb in Dauerbetrieb umgestellt, Kommunikation mit dem Ortsteilrat unter den Erwartungen. Bau einer Einhausung wurde in Aussicht gestellt.

 

Festplatz

Der Ortsteilbürgermeister verhandelt weiter mit der Stadt über die Errichtung einer stationären Bühne am Festplatz. Es sollen auch Bäume auf der angrenzenden Wiese entlang der Straßenbahn gepflanzt werden.
 

TOP 1: Finanzzuweisungen Ortsteil Burgau 2017

Beschluss:

Ortsverein Burgau e.V.: 590 € für Osterfest, Saaleputz, Maibaumsetzen, Saalefahrt, Brunnen- und Spielplatzfest, Familien-Weihnacht

Die Burgauer“ e.V. : 590 € für Osterbrunnen, Seniorenweihnachtsfeier und Tag der offenen Höfe

Ortsteilrat (Herr Brauns): 380 € für Seniorenbusfahrt

Ortsteilrat (Festkomitee i.G.): 100 € für Ausrüstung (Teilnahme am Historischen Fest in Burgau /Schwaben 2017)

KiTa „Burgauzwerge“: 50 € Sachspende

Jubilare: 50 €

In Summe: 1760€

 

TOP 2: Stellungnahme zum Bebauungsplan „Altes Gut“ Burgau

Der OTR wird im laufenden Auslegungsverfahren eine Stellungnahme abgeben. Diese wird intern erarbeitet.

 

TOP 3: Beratung zu 2. Stellplatz für Wertstoffcontainer

Von den 250 befragten Burgauer Haushalten haben sich 76 zu Wort gemeldet (davon 22 online). Damit kann diese Umfrage durchaus als repräsentativ gelten.

28 Haushalte haben sich gegen den Probebetrieb ausgesprochen, 48 dafür.

Bei näherer Betrachtung ergeben sich 2 wesentliche Begründungen für den Widerspruch: Zum einen die nachbarschaftliche Nähe inkl. der damit verbundenen Belästigung, zum anderen die vorhersehbare Gefährdung durch die verkehrlichen Gegebenheiten.

Der Ortsteilrat ist nicht ermächtigt, in dieser Angelegenheit zu entscheiden. Er wird ein entsprechendes Votum gegenüber KSJ abgeben. Dieses soll enthalten:

  1. Ergebnis der Bürgerbefragung

  2. Vorschlag zur Gestaltung der Probezeit (4 Monate , danach Entscheidung incl. Konsequenzen: entweder eingehauste Stellfläche oder Suche nach neuem Stellplatz),
    Kriterien: Sicherheit (OTR), Annahme (KSJ)

 

TOP 4: Bildung eines Festkomitees zum „Burgautreffen 2018“

Der Ortsteilrat regt die Konstitution eines Festkomitees an, das dem Ortsteilrat berichtet. Es soll die Vorbereitung des Treffens organisieren.

 

TOP 5: Informationen und Verschiedenes

Herr Brauns informiert über eine private Unterschriftensammlung wegen Verkehrsbelastung in der Geraer Straße.

 

 

 

Unmittelbar vor der Sommerpause war der Burgauer Ortsteilrat vollzählig und (fast) pünktlich bei der Sache. Wie immer verfolgten die Gäste das Geschehen lebhaft und engagiert.

 

Bebauungsplan "Altes Gut":

Die Einsprüche und Stellungnahmen zum ausgelegten Entwurf werden derzeit in der Stadtverwaltung bearbeitet; Antworten bzw. eine abschließende Behandlung im Stadtrat sind ab Oktober zu erwarten. Das Schreiben der Bürgerinitiative wurde mit 50 Unterschriften eingereicht.

 

Wertstoffcontainer:

Der Probebetrieb in der Göschwitzer Straße läuft; die Anwohner sehen ihre Vorbehalte bestätigt (Ablage von Sperr- und Elektronikmüll, Verkehrsgefährdung). Der Ortsteilrat beauftragt den Ortsteilbürgermeister, mit KSJ einen Termin zum Ende des Probebetriebs zu machen, wo dieser abgeschlossen und das weitere Vorgehen beraten wird.

 

Straßenbahn-Ampel am Abzweig Ernst-Ruska-Ring:

Die Verkehrsregelung (ärgerlich: Stau durch komplette Sperrung der Göschwitzer Straße beim Passieren von Straßenbahnen, gehäuft im Berufsverkehr) wurde erneut mit verschiedenen Verkehrsplanern besprochen und mögliche Auswege (z.B. Einbahnstraßenregelung wie in der Ringwiese) diskutiert. Ein Ergebnis wird Ende des Sommers erwartet.

 

Festplatz, Saaleufer:

Der Ortsteilbürgermeister informierte über verschiedene Überlegungen, zum Beispiel den Bau einer Bühne am Festplatz. Der Ortsteilrat sieht dafür zu wenig Bedarf und wenig Aussicht auf eine solide Umsetzung. Das Thema wird auf später vertagt. Ein Aussichtspunkt zur Steinbrücke an der Stelle der demnächst abzureißenden (vor 35 Jahren errichteten) Fußgängerbrücke wird allgemein begrüßt. Die Beleuchtung der Brückenbögen soll am heutigen Tag in Betrieb gehen. Kosten für vandalismusfeste Installation: 17.000,- €

 

Burgautreffen 2018:

Der Ortsteilrat unterstützt die Initiative des Festkomitees "Burgu 2018", das Burgauer aus Schwaben, der Schweiz und der Steiermark nach Jena einladen möchte. Vomm 8. bis 10. Juni 2018 soll das Treffen stattfinden. Ute van Hengel stellte eine erste Planung für den Ablauf und die Organisation vor. Der Ortsteilbürgermeister erinnerte an die Notwendigkeit der Kostenplanung. Die Einladungen sollen in den nächsten Tagen auf die Reise gehen.

 

Internetseite jena-burgau.de

Jochen Eckardt bekräftigte seine Bereitschaft die Webseite des Ortsvereins (jena-burgau.de) für alle Burgauer Vereine und Institutionen (Ortsteilrat) zu öffnen. Zugänge sind eingerichtet. Für die Inhalte sind die entsprechenden Vereine und Institutionen selbst verantwortlich.

 

Am Wehr

Generell wird bei allen zukünftigen Vorhaben die freie Sicht auf die Alte Burgauer Brücke und der Zugang zum Saaleufer als wichtig eingeschätzt. Im Gespräch mit dem Betreiber der Gaststätte soll dazu eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Auftrag an den Ortsbürgermeister.

 

Sportfläche für Burgau

Es besteht der Wunsch nach Sportmöglichkeiten für jung und alt in Burgau. Es wurden verschiedene Varianten (Tischtennisplatten, begrünter, eingehauster Sportplatz für Fußball, Volleyball...) und Orte diskutiert (Anger, Festplatz, Teilfläche des Parkplatzes von Multipolster,...). Zur Entscheidungsfindung muß der Bedarf ermittelt werden. Dazu sollen Aushänge und persönliche Befragungen erstellt werden.

 

Sonstiges

- Einziehung der Fußgängerbrücke südlich des Wehres (Information vom Stadtentwicklungsausschuss)

- Die durch Vandalismus zerstörten Leuchten unter den Brückenbögen werden vorerst nicht erneuert (Information vom Kommunalservice Jena)

 

 Der Ortsteilrat Burgau tagt am 12. Januar 19 Uhr im "Alten Gut".

Aus der Tagesordnung:

- Kommunale Mittelzuweisung für die Ortsteile (Diskussion über Neuregelung)
- Umfrage zur Sportplatznutzung
- Diskussion über die Idee einer stationären Kleinbühne auf dem Festplatz
- Informationen u.a. zu Containerstandplätzen und Parkmöglichkeiten in der Geraer Straße

 

Hinweis zum "Alten Gut":

Zur Auslegung des Bebauungsplanentwurfes wird der Ortsteilrat voraussichtlich in der zweiten Februarhälfte gesondert beraten. Aktuelle Informationen gibt es an dieser Stelle. Die Auslegung des Entwurfs wird frühestens Mitte März stattfinden.

 

Letztes Jahr hatte die Stadtverwaltung den Boden des ehemaligen Sportplatzes (Geraer Straße) untersuchen lassen. Im Ergebnis wurde der Bau eines Containerdorfes wegen kontaminierten Grundes verworfen. Jetzt soll die Untersuchung noch einmal und etwas umfangreicher vorgenommen werden. Im November / Dezember soll das passieren. Die Besitzer der Nachbargrundstücke werden separat informiert.

Die Stadtverwaltung hat die Bürger des Ortes über den Ortsteilrat um Unterstützung gebeten. Gesucht werden Zeitzeugnisse wie Fotografien, Pläne, Skizzen, aber auch Erinnerungen älterer Burgauer, wie es im letzten Jahrhundert hier ausgesehen hat. Dabei geht es um die genaue Lage der Ton- bzw. Kiesgrube, die seinerzeit mit Abfallmaterial des Porzellanwerkes verfüllt worden ist. 

Wer Angaben machen kann, wende sich bitte an

  • Ortsbürgermeister Herbert Brauns, Telefon 607888 oder
  • Fachdienst Umweltschutz, Herrn Redlich, Telefon 495275.

 

Die Sitzung fand im "Alten Gut" statt. Beschlussfähigkeit war nicht gegeben, so dass die Berichtsvorlagen und soweit informativ, auch die Beschlussvorlagen behandelt wurden.

Bauvorhaben

Geraer Straße 95: Bauherr (Herr Rieger) stellte den aktuellen Stand des Bauvorhabens (Wohnhaus) vor erteilte Auskunft zu zu Anfragen bezüglich Baufortschritt und Umfeld. Im Moment stehe noch die Stellungnahme des Prüfstatikers aus. Der Bau werde sich bis weit ins neue Jahr erstrecken.

Geraer Straße 44a: Hier soll im nächsten Jahr ein Mehrfamilienhaus (Eigentumswohnungen) entstehen.

 

Sachstandsbericht Sportplatz Burgau (H.Brauns, J. Eckardt)

Burgau hat derzeit keine geeignete Sportanlage für Jugendliche (z.B. Fußballplatz). Ein Testspiel (Bubble Ball) auf dem „Anger“ ergab, dass die Fläche nicht ganz ungeeignet ist. Aber da die Fläche der Stadt gehört, sind Veranstaltungen an Auflagen gebunden. Eine Veranstaltung muss vorher bei der Stadtverwaltung angezeigt werden. Tore können nicht stehenbleiben, sondern müssen entfernt, zumindest gesichert werden. Bei einer Vor-Ort-Begehung mit Jugendamt und KSJ wurde seitens der Stadtverwaltung guter Wille, aber sehr begrenzter Handlungsspielraum signalisiert. Bei der Einrichtung einer Sportstätte gehen die Überlegungen der Stadtverwaltung / KSJ in Richtung maximalem Vandalismusschutz, das heißt, ein Bolzplatz mit Stahlkäfig und Tartanboden. Alternativ wurde für einen Standort die Fläche am Festplatz in Augenschein genommen. Fazit: Eine Wiese, zwei Tore, so einfach geht das nicht.

 

Website Burgau

Die Internetseite www.jena-burgau.de soll Inhalte des Ortsteilrates und des Vereins "Die Burgauer" veröffentlichen. Herr Eckardt als Betreiber der Seite stellt fest, dass die Seite dafür eingerichtet wurde, aber bislang von den genannten Einrichtungen nicht gewollt war. Für die Inhalte seien aber die Körperschaften selbst zuständig. Auf Anfrage gibt es entsprechende Zugänge und eine Einweisung.

 

Beziehungen zu den anderen Burgaus

Teilnehmer des ersten Burgautreffens (Juni 16 in Burgau/Schwaben) berichten von der Reise. Die Berichte und die Erfahrungen mit anderen Burgauern sollen am 17. 11. 2016 unseren Burgauern im "Alten Gut" vorgestellt werden. Dabei sollen auch Formen des Austauschs / der Partnerschaft im Ort beraten werden. So steht z.B. Ende Juli 2017 in Burgau/Schwaben das "Historische Fest" an, wo traditionell die Partnerschaft mit Burgau/Steiermark gepflegt wird.