Unmittelbar vor der Sommerpause war der Burgauer Ortsteilrat vollzählig und (fast) pünktlich bei der Sache. Wie immer verfolgten die Gäste das Geschehen lebhaft und engagiert.

 

Bebauungsplan "Altes Gut":

Die Einsprüche und Stellungnahmen zum ausgelegten Entwurf werden derzeit in der Stadtverwaltung bearbeitet; Antworten bzw. eine abschließende Behandlung im Stadtrat sind ab Oktober zu erwarten. Das Schreiben der Bürgerinitiative wurde mit 50 Unterschriften eingereicht.

 

Wertstoffcontainer:

Der Probebetrieb in der Göschwitzer Straße läuft; die Anwohner sehen ihre Vorbehalte bestätigt (Ablage von Sperr- und Elektronikmüll, Verkehrsgefährdung). Der Ortsteilrat beauftragt den Ortsteilbürgermeister, mit KSJ einen Termin zum Ende des Probebetriebs zu machen, wo dieser abgeschlossen und das weitere Vorgehen beraten wird.

 

Straßenbahn-Ampel am Abzweig Ernst-Ruska-Ring:

Die Verkehrsregelung (ärgerlich: Stau durch komplette Sperrung der Göschwitzer Straße beim Passieren von Straßenbahnen, gehäuft im Berufsverkehr) wurde erneut mit verschiedenen Verkehrsplanern besprochen und mögliche Auswege (z.B. Einbahnstraßenregelung wie in der Ringwiese) diskutiert. Ein Ergebnis wird Ende des Sommers erwartet.

 

Festplatz, Saaleufer:

Der Ortsteilbürgermeister informierte über verschiedene Überlegungen, zum Beispiel den Bau einer Bühne am Festplatz. Der Ortsteilrat sieht dafür zu wenig Bedarf und wenig Aussicht auf eine solide Umsetzung. Das Thema wird auf später vertagt. Ein Aussichtspunkt zur Steinbrücke an der Stelle der demnächst abzureißenden (vor 35 Jahren errichteten) Fußgängerbrücke wird allgemein begrüßt. Die Beleuchtung der Brückenbögen soll am heutigen Tag in Betrieb gehen. Kosten für vandalismusfeste Installation: 17.000,- €

 

Burgautreffen 2018:

Der Ortsteilrat unterstützt die Initiative des Festkomitees "Burgu 2018", das Burgauer aus Schwaben, der Schweiz und der Steiermark nach Jena einladen möchte. Vomm 8. bis 10. Juni 2018 soll das Treffen stattfinden. Ute van Hengel stellte eine erste Planung für den Ablauf und die Organisation vor. Der Ortsteilbürgermeister erinnerte an die Notwendigkeit der Kostenplanung. Die Einladungen sollen in den nächsten Tagen auf die Reise gehen.